Aktuelle Infos

Alle Sieger der Touristik PR und Medien Awards 2020

Gemeinsam mit dem Azerbaijan Tourism Board präsentiert Touristik PR und Medien die Ergebnisse der Journalistenwahlen. Die Sieger: Angela Winter, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Stefanie Bisping, Meerblog, Angelika Hermann-Meier PR, Schweiz Tourismus.

Die ITB fiel ja 2020 dem Coronavirus zum Opfer. Und so blieb den reisejournalistischen Branchenwahlen, die traditionell von der Touristik PR und Medien Journalisten GbR ausgerichtet werden, nichts übrig, als notgedrungen auf eine digitale Präsentation umzusteigen. Auch diesmal haben wieder mehr als 200 Journalisten in den einzelnen Kategorien abgestimmt. Die letztlich ins Wasser gefallene Präsentation wollte das Azerbaijan Tourism Board sponsern. Sponsoren der Bücher sind dieses Jahr die Jerusalem Development Authority (Touristik PR) und das Singapore Tourism Board gemeinsam mit Singapore Airlines (Touristik Medien). Die Organisation der Branchenwahlen übernimmt seit 1994 die Touristik PR und Medien Journalisten GbR.

 

Pressesprecher des Jahres

Ganz neu im Jahr 2020 ist die Wahl zum Pressesprecher des Jahres. Der Premierensieg geht an Angela Winter. Die Leiterin der Unternehmenskommunikation des Münchner Veranstalters FTI Touristik führt die Ergebnisliste der erstmals ausgerichteten Wahl an. Anja Braun, Leiterin Presse und Vertrieb bei TUI Deutschland, holt die Silbermedaille. Bronze geht an Dr. Frano Ilic, zuständig für Public Relations bei Studiosus Reisen. Zur Wahl standen rund 100 Pressesprecher, die eine Vorjury aus erfahrenen Branchenexperten und langährigen Teilnehmern der Journalistenwahlen zusammengestellt hatte.

Hier geht es zum gesamten Ranking der Top 50 Pressesprecher samt Detailwertung in vier Kategorien.

PR-Agentur des Jahres

Eine echte Überraschung hielt das Ergebnis der Wahl zur PR-Agentur des Jahres bereit: Die Nase vorne hat Angelika Hermann-Meier, nachdem im Vorjahr Nina Genböck die Goldmedaille in dieser Wertung abgeräumt hatte. Bronze gewinnt 2020 Noble Kommunikation, obwohl die langjährige Agenturchefin Marina Noble kürzlich an Nina Kreke übergeben hat. Neu in der Top-Ten-Liste: Hansmann PR - Brunnthaler & Geisler aus München.

Hier geht es zum gesamten Ranking der Top 50 PR-Agenturen samt Detailwertung in vier Kategorien.

Verkehrsbüro des Jahres

And the winner is… wieder Schweiz Tourismus. Die Eidgenossen konnten ihren ersten Platz vom Vorjahr behaupten. Mit Atout France und der Irland Information laufen ebenfalls zwei alte Bekannte, allerdings in neuer Reihenfolge, auf den Plätzen 2 und 3 ein. Einen Rang aufwärts, von 5 auf 4, geht es mit Salzburger Land Tourismus, der weiter bestbewerteten regionalen Tourismusinformation. Neu im Top-Ten-Ranking sind Spanien und Polen.

Hier geht es zum gesamten Ranking der Top 50 Verkehrsbüros samt Detailwertung in vier Kategorien.

Reiseredaktion des Jahres

Sie hat es erstmals geschafft: Die »Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung« stieß »Abenteuer und Reisen« vom Thron und verwies den Vorjahressieger auf Platz 2. Mit den »Stuttgarter Nachrichten« (von Platz 6 auf Platz 3) platzierte sich erstmals nach langer Zeit wieder der Reiseteil einer Regionalzeitung auf dem Treppchen. Neu unter den Top-Ten: Die Zeit, Reiseredaktion im Ressort „Z“  (Platz 8) und der DPA-Themendienst (TMN, Platz 10). Ebenfalls auffällig: Auch 30 Jahre nach Erfindung des World Wide Web schaffte es wieder kein Online-Medium unter die Top-Ten.

Hier geht es zum gesamten Ranking der Top 50 Reiseredaktionen.

Reisejournalist des Jahres

Ladies first: Stefanie Bisping sprang von Platz 4 direkt auf das Siegerpodest und ist damit die erste Reisejournalistin des Jahres in diesem Wettbewerb. Hinter ihr reihen sich Vorjahressieger Helge Sobik und Stefan Nink ein. Neu in den Top-Ten sind Jürgen Drensek (Platz 8) und Dr. Heidrun Braun (Platz 10). Zur Wahl standen übrigens alle 272 freiberuflichen Reisejournalisten, die sich für den Eintrag im Pressehandbuch Touristik Medien qualifiziert hatten. Im Buch wird nur eingetragen, wer von mindestens zwei eingetragenen Redaktionen als freier Mitarbeiter bestätigt wurde.

Hier geht es zum gesamten Ranking der Top 50 Reisejournalisten samt Detailwertung in vier Kategorien.

Reiseblog des Jahres

Ausgerechnet beim jüngsten Reisemedium herrscht eine ausgesprochene Kontinuität. Zum vierten Mal siegte Elke Weilers »Meerblog« vor »Reisedepeschen« von Johannes Klaus. »The Travel Episodes« eroberte Platz 3 zurück. Neu in der Top-Ten-Liste sind »Fotografie Dietmar Denger« (Platz 7), »Blickgewinkelt« (Platz 9) sowie »Filmtourismus.de«, »Fräulein Draußen« und »Von Reisen und Gärten« (punktgleich auf Platz 10).

Hier geht es zum gesamten Ranking der Top 50 Reiseblogs samt Detailwertung in vier Kategorien.

Neu im Jahr 2020: die Vorjury

Wahlen, bei denen mehr als 300 Kandidaten zur Auswahl stehen, strapazieren erfahrungsgemäß die Übersicht der Jury, der Technik und der Auszählung in ungebührlichem Ausmaß. In solchen Fällen führen wir neuerdings eine Vorwahl durch. Das Ergebnis ist eine Shortlist, die sowohl handhabbarer als auch werthaltiger ist, da das Know-how der Shortlist-Juroren einfließt.    

Ausgangsbasis sind die jeweiligs in die Top-100 Gewählten des Vorjahres. Für neue Preise ohne Vorjahreswahl (z.B. Pressesprecher des Jahres) erstellen die Herausgeber eine Longlist, die sich an der Marktbedeutung bzw. der Unternehmensgröße orientiert.

Innerhalb der Top-100 kann jeder der Vorjuroren bis zu 25 Kandidaten streichen und einen anderen ergänzen. Für die Shortlist kann man sich im Gegensatz zur eigentlichen Wahl auch selbst vorschlagen. 

Zur eigentlichen Wahl treten dann die 100 am häufigsten vorgewählten Kandidaten an. Die 50 besten werden genannt.

Zur Shortlist-Jury werden die jeweiligen Top-Ten aller Kategorien (Stand Vorjahresbuch) und alle Juroren, die mindestens fünf Jahre kontinuierlich dabei sind, eingeladen. Zusätzlich werden Wildcards vergeben. 

Die Vorjury 2020: Dr. Heidrun Braun, Jürgen Drensek, Nina Genböck, Christian Haas, Anja Haegele, Dorothea Hohn, Brigitte von Imhof, Gabriele Kiunke, Johannes Klaus, Sönke Krüger, Franz Lerchenmüller, Uschi Liebl, Barbara Liepert, Franz Neumeier, Matthias Niese, Marina Noble, Stefan Nink, Roswitha Bruder-Pasewald, Peter Pfänder, Helge Sobik, Lilo Solcher, Jochen Temsch, Elke Weiler und Jürgen Zupancic.